Im Klangkreis.

Klang Heil Kreise beginnen als leere Räume, die gefüllt werden
mit kreativen Impulsen.
Klänge gestaltend, atmend, aufmerksam, ausgerichtet auf ein Zentrum,
der Gruppe, in uns.
Schwingungen berühren, verwandeln, nähren,
stimmen zuversichtlich ein
auf den Weg des eigenen Lebens.

Klangkreise oder auch KlangHeilKreise sind eine Klangmassage innerhalb einer Gruppe, in der die Teilnehmer (innen) unterschiedliche Naturton-Instrumente meditativ erklingen lassen. Dabei können auch z.B. Klang- schalen oder ein Monochord direkt auf dem Körper angewendet werden.

Im Klangkreis geht es darum, dass jeder, sei er im Mittelpunkt oder im gestaltenden Klangfeld, sein Potenzial erlebt und spürt, dass jeder selbst – und mit allen gemeinsam – Schöpfer der eigenen Realität ist. Das macht das Mysterium des Klangkreises aus.
Im Klangkreis entsteht der direkte Kontakt mit einer gemeinsam bereitgestellten Energie. Die Teilnehmer (innen) erfahren an den unterschiedlichen Instrumenten Klang und Schwingungen als kreatives, das Leben fördernde Element.
Das freie, intuitive Musizieren im Klangkreis schafft einen Raum, der die Entdeckung der eigenen Schwingung sehr fördert. Wie kein anderes kreatives Element eröffnet Klangmusik und insbesondere die kosmisch gestimmte Klangmusik den Zugang zu sehr hohen Informations-Ebenen.

Diese moderne und neue Form einer gemeinsamen Meditation wirkt sehr tief und nachhaltig. Sie wurde entwickelt von Jens Zygar im Rahmen der integralen Klangarbeit.

Im Klangkreis braucht es eine Moderation, damit ein schönes und harmonisches Klangfeld entstehen kann. Auch hier ist die integrale Atemwelle von essenzieller Bedeutung. Außerdem verdeutlicht sich hier auch die Wichtigkeit der Kombination von Klang und Rhythmus.

Die Vision, Idee und Motivation des Klangkreis gründet auf der Annahme, dass in einem atmosphärisch stimmigen Moment die dem Individuum entsprechende Schwingungs-Essenz als Matrix kontaktierbar ist.
Durch den Prozess der freien Musik in Verbindung mit einem bioenergetischen Fluss gelangt sie in das Bewusstsein der Teilnehmer(innen). Dieser komplexe Prozess begründet auch die Verwendung des Wortes Klangheilkreis in diesem Zusammenhang.

Einige Stimmen aus der Mitte eines Klangkreises:
„Es war wie eine Reise ins Universum und wieder zurück.“ A.G.
„So intensiv habe ich mich noch nie bisher gefühlt, Danke euch allen dafür!“ S.K.
„Das war wie eine zweite Geburt auf einer ganz neuen Ebene, es ist unbeschreiblich. Danke an euch!“ M.B.